Vereinbarung über die Produktbenutzung sowie die Beachtung von Sicherheitsvorschriften und Warnhinweisen

1.     Allgemeine Informationen

Copterproject setzt aus Bauteilen u.a. der Firmen Mikrokopter und Freefly Systems sowie eigener Entwicklung und Herstellung flugfertige (ready-to-fly) Kameraplattformen (im Folgenden „Multikopter“) her. Der Erwerber hat einen Kaufvertrag über einen Multikopter mit Copterproject abgeschlossen.

Vor Inbetriebnahme des Multikopters ist es zwingend erforderlich, dass sich der Erwerber über die von dem Betreib von Multikoptern ausgehenden Gefahren und die Voraussetzungen für einen sicheren Betrieb vollumfänglich informiert.

Copterproject bietet hierzu Informationsquellen und Trainings an, zu den Themen Flugschulung, Wartung, Programmierung und Technologie.

2.     Beachtung Sicherheitsbestimmungen

Ein Multikopter ist KEIN Spielzeug! Die Einhaltung der nachfolgenden Sicherheitsbestimmungen ist für den Schutz des Bedienpersonals, der Zuschauer sowie des Multikopters selbst zwingend erforderlich. Von einer nicht sach- und fachgerecht ausgeführten Benutzung geht eine große Gefahr für Lebewesen und Sachen aus! Es liegt in der Verantwortung des Erwerbers, Unfälle zu vermeiden.

Der Erwerber verpflichtet sich daher, die nachfolgend aufgeführten Sicherheitshinweise zu beachten:

2.1.      Vor Inbetriebnahme des Multikopters wird sich der Erwerber bei den Herstellern der in den Multikoptern verbauten Bauteile, namentlich die Firmen und Marken MikroKopter und FreeFly Systems über die technischen Voraussetzungen sowie die Sicherheitsbestimmungen informieren.

Die entsprechenden Hinweise sind unter den Url.
http://www.mikrokopter.com/ucwiki/SafetyFirst
http://www.mikrokopter.de/ucwiki/FlugSchule

sowie bei den vorgenannten Unternehmen 
FreeFly Systems Inc. (USA)
MikroKopter, HiSystems GmbH (Deutschland)

direkt zu erhalten.

2.2.       Der Erwerber wird vor erster Inbetriebnahme des Multikopters dafür Sorge tragen, dass er über ausreichend Kenntnisse über Steuerung und Programmierung des Multikopters verfügt. Diese Kenntnisse kann er u.a. durch Belegung der von Copterproject angebotenen Flugtrainings und Programmierungskurse oder durch eine Online Flugschulung unter http://www.mikrokopter.de/ucwiki/en/FlightSchool erlangen.

2.3.           Der Erwerber wird bei Inbetriebnahme eines Multikopters einen Mindestbetriebsabstand zu Wohngebieten von 1,5 km einhalten.

2.4.           Der Erwerber wird den Multikopter nur in ausreichender Entfernung von Stromleitungen in Betrieb nehmen und das Fluggerät nicht bei schlechtem Wetter mit niedriger Wolkendecke oder bei Nebel in Betrieb nehmen. Der Erwerber wird nie gegen direktes Sonnenlicht fliegen, um den Sichtkontakt zum Modell nicht zu verlieren.

2.5.         Um Zusammenstößen mit richtigen, bemannten oder unbemannten Flugzeugen zu vermeiden, wird der Erwerber den Multikopter sofort landen, wenn sich ein solches nähern sollte.

2.6.         Der Erwerber wird vor jedem Flug die Funktionsfähigkeit des Multikopters überprüfen und den Multikopter in regelmäßigen Abständen einer Wartung unterziehen.

2.7.          Der Erwerber wird den Multikopter nur bei bester körperlicher geistiger Verfassung und Konzentration in Betrieb nehmen.

2.8.          Eine Inbetriebnahme des Multikopters unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen, Medikamenten, etc. ist verboten.

2.9.     Der Erwerber wird mit dem Multikopter nicht über Menschen fliegen und ausreichen Sicherheitsabstand zu Kindern und Tieren halten.

2.10. Der Erwerber verpflichtet sich, vor Inbetriebnahme die für die geplante Nutzung (privat/gewerblich) erforderliche Haftpflichtversicherung abzuschließen. 

http://www.mikrokopter.com/ucwiki/MikroKopter-FAQ-Rechtliches?action=show&redirect=VersicherungsPflicht

Der Erwerber akzeptiert und versichert, den Multikopter entsprechend seiner Benutzung gegen Haftungsschäden zu versichern. Die Rechtsgrundlage ist LuftVZO §102. Der Versicherungsschutz erlischt, wenn in fahrlässiger Weise gegen geltendes Recht verstoßen wird, also z.B. das Luftverkehrsgesetz (LuftVG), oder der kontrollierte LuftRaum verletzt werden.

Übrigens stellt schon das nicht Mitführen der Versicherungsbestätigung eine Ordnungswidrigkeit dar. Daher bekommt man von den Versicherungen meist eine kleine Pappkarte mit den Versicherungsvertragsdaten, die man in der Brieftasche mitführen kann.

2.11.      Der Erwerber wird sich vor Inbetriebnahme über die gesetzlichen Bestimmungen informieren und die erforderlichen Erlaubnisse der zuständigen Behörden (insbesondere der Landesluftfahrtbehörden) einholen. Hinweis: Rechtlich gesehen ist ein Flugmodell ein Luftfahrzeug und unterliegt entsprechenden Gesetzen, die unbedingt eingehalten werden müssen. Für den gewerblichen Betrieb müssen bei den jeweiligen Landesluftfahrtbehörden für jede Mission entsprechende Aufstiegserlaubnisse (AE) eingeholt werden. 

2.12.      Der Erwerber verpflichtet sich, einen Multikopter erst dann in Betrieb zu nehmen, wenn er die vorgenannten Hinweise zur Kenntnis genommen, verstanden und beachtet hat.

2.13.      Erfolgt die Inbetriebnahme nicht durch den Erwerber selbst sondern durch einen Dritten, wird der Erwerber sicherstellen, dass die vorgenannten Hinweise durch den Dritten eingehalten werden.

3.     Haftungsbestimmungen

Die Haftung von Copterproject ist auf den in den AGB festgelegten Umfang beschränkt. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen. Insbesondere haftet Copterproject nicht für Schäden, die allein auf einen Pilotenfehler oder die Missachtung der Sicherheitshinweise gemäß 2.1.-2.13. zurückzuführen sind.

           Mit Unterschrift bestätigt der Erwerber den Inhalt dieser Vereinbarung gelesen und verstanden zu haben.
           Eine unterzeichnete Version dieser Vereinbarung muss vor Auslieferung des bestellten Systems vorliegen.